Prof. Dr. Cherkeh beim Sportausschuss des Deutschen Bundestages

Bei einer öffentlichen Anhörung des Sportausschusses am Mittwoch, 23. Oktober 2019, unter der Leitung von Dagmar Freitag (SPD) haben sich sämtliche geladenen Sachverständigen für die Implementierung einer Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen. Flankiert werden müsse dies durch einen besseren Schutz für Hinweisgeber (Whistleblower-Schutz) wurde verlangt.
(…).
Der Sportrechtler Prof. Dr. Rainer Cherkeh verwies darauf, dass noch aktive Spitzensportler weniger die mögliche Strafe nach dem Anti-Doping-Gesetz als vielmehr die drohende sportrechtliche Sperre im Blick hätten. Der Sportler werde also sein Wissen nur dann preisgeben, wenn er neben der Milderung der Strafe nach dem Anti-Doping-Gesetz auch die Herabsetzung oder Aufhebung seiner sportrechtlichen Sperre zugesagt bekomme, sagte Cherkeh.

Quelle: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw43-pa-sport-662998

Weitere Informationen unter: https://www.bundestag.de/ausschuesse/a05_Sport/anhoerungen/antidopg-661690

veröffentlicht in Doping, news, Sportrecht and tagged